Cambon La Pelouse 2016

Dieser Cru Bourgeois aus Haut-Medoc ist immer eine sichere Bank für eine gute Qualität. Aber 2016 ist dieser Wein ausserordentlich gut gelungen. In der Farbe schönes Rubinrot. In der Nase Brombeer und Cassisaromen. Im Geschmack mittlerer Körper, Paprika, Cassis und Graphit, elegant und ausgewogen. Endet mit einem langen Abgang. Hat noch eine große Zukunft.

La Parde Haut-Bailly 2015

Dieser Zweitwein aus Pessac-Leognan hat alle Anlagen eines Grand Vin de Bordeaux. In der Farbe Schwarzrot. In der Nase Graphit, Nougat, Cassis. Im Geschmack am Anfang schlanker Körper mit Belüftung baut sich dieser Wein im weiter auf zu einem kräftigen Körper. Große Mineralität, elegant, moderner Stil mit Aromen von Cassis, Bleistift und Buttermilch. Absolute Kaufempfehlung.

Burgunder-Weinprobe

Kürzlich durfte ich einer Blindverkostung internationaler Burgunder-Weine beiwohnen. Die Preise bewegten sich zwischen 8,50 Euro und 49,95 Euro. Um das Ergebnis vorauszuschicken, es hat tatsächlich ein Wein der günstigen Kategorie das Rennen gemacht. Der Bechtheimer Pinot Noir aus dem Jahr 2015 vom Weingut Rettig (Rheinhessen) wurde zum Sieger erkoren. Dicht gefolgt vom Hensel und Gretel Witch Hunter Spätburgunder 2014 vom Weingut Markus Schneider. Auf den dritten Platz kam der Pinot Noir Seven Flags 2014 vom Südafrikanischen Weingut Paul Cluver. Vordere Plätze erreichten auch der Blauburgunder Pinot Nero 2016 vom Südtiroler Weingut Kreithof, der Wild Rock Pinot Noir Marlborough 2016 vom Weingut Capricorn Estate in Neuseeland sowie der Sanct Valentin Riserva Pinot Noir 2015 von St. Michael Eppan. Insgesamt wurden 12 Weine verkostet. Eine sehr schöne Weinprobe.

Barbaresco Montestefano 2008

Una Bellezza. Die Riservas Der Cantina Produttori del Barbaresco sind immer eine Kaufempfelung und sind Klassiker der Langhe. Der Montestefano 2008 hat eine Rubinrote Farbe. In der Nase Lakritze, Teer, Guodronton und rote Früchte und Kirsche. Im Geschmack unglaublich elegant und alles ist wunderbar zusammen gefügt. Die klassischen Aromen des Nebbiolos sind toll heraus gearbeitet. Der Wein endet mit einem langen Finish. Ab jetzt hat er Trinkreife hat aber auch noch eine große Zukunft.