Champagne Les Terres Roses Grand Cru Paillard

Eine tolle Entdeckung sind für mich die Champagner von Pierre Paillard. So auch dieser Rose aus 26% Pinot Noir, 70% Chardonney und 4% Bouzy Rouge aus dem Jahr 2014. Mit nur 1,8% Dosage ist er extra brut. In der Farbe helles Rose. In der Nase sehr frisch mit fruchtigen Noten. Im Geschmack sehr mineralisch, trocken und die lebendige Säure ergibt einen langen Abgang. Nach längerer Belüftung ergeben sich Noten von Toast und Brioche. Sehr schöner Aperitif aber auch als Essensbegleiter geeignet. Es zeigt sich einmal mehr, sich nach Winzerchampagner umzuschauen.

Chateau Musar 1999

In der Farbe Granatrot. In der Nase zuerst komplett verschlossen, nach Belüftung Tee, Rosenblätter, Zwetschge. Im Geschmack nach einer Stunde Belüftung erste gereifte Aromen von frischer Kirsche, wieder Tee und Schlehe. Dieser Klassiker aus dem Libanon überrascht immer wieder mit seinem Reifepotenzial seiner Eleganz und seiner unglaublichen Komplexität. Für Liebhaber gereifter Weine eine Empfehlung.

Champagne Larmandier-Bernier Latitude

Larmandier-Bernier produziert wunderbare Champagner. Die zeigt schon der Basischampagner Latitude. Dieser biodynamische erzeugte Blanc de Blanc hat eine Dosage von 4 Gramm und ist dadurch im bereich von Extra Brut. In der Farbe Glanzhell. In der Nase Nüsse, Citrus, Brioche. Im Geschmack eine cremige Textur, Toast, Nüsse, und Melone mit Citrusaromen. Er hat einen schönen trockenen langen Abgang.

23. Piemontreise 15.11-18.11.2018

Auf unserer jährlichen Piemontreise hatten wir die Gelegenheit wieder die aktuellen Weine von Fratelli Seghesio zu verkosten. Die Familie Seghesio hatte uns zu einem großartigem Abendessen eingeladen und in diesem Rahmen konnten wir die Weine degustieren.

Der Dolcetto 2017 war Schwarzrot in der Farbe mit leicht Lila Reflexen. In der Nase rote Fruchtnoten. Im Geschmack sehr fruchtig, Kirsche, mineralisch und getragen von einem kräftigem Körper. Das warme Jahr 2017 war deutlich zu spüren.

Der Barbera 2017 klassisch dunkles Rubinrot, die Farbe ist schon eine Wucht. In der Nase Kirsche satt. Im Geschmack Kirschfrucht, Säure und Tannin sind super verwoben. Klassischer Barbera endet sehr lang und wird ein langes Leben haben.

Der Barbera 2016 La Chiesa ist schwarzrot in der Farbe. In der Nase Tabak, Rauch, Vanille und Kirscharomen, sehr mineralisch, endet sehr lang. Voller Körper. Dieser Wein ist einer der ganz großen Barberas des Piemonts und stammt aus dem großen Jahr 2016. Trinkreife in circa 10 Jahren.

Der Nebbiolo 2017 ist wieder sehr gut gelungen und fällt deutlich fruchtiger aus als sein Vorgänger. In der Farbe Purpurrot. In der Nase balsamisch und Fruchtnoten. Im Geschmack kräftiger Körper, noch leicht astringierend. Langer Abgang.

Der Barolo La Villa 2014. Hat eine Granatrote Farbe mit Wasserrand. Jahrgangstypisch schon trinkbar. In der Nase Rosenblätter, Tee, Orangenzesten. Im Geschmack kräftiger Körper wieder Rosen, Guodronton, rote Früchte, sehr langer Abgang. Jetzt oder noch in 10 Jahren zu genießen.

Wie hatten wieder einmal Gelegenheit die wunderschönen klassischen Weine der Familie Seghesio zu verkosten. Vielen Dank dafür.