Rancia 2011 Felsina La Villa 2011 Seghesio

Der Chianti Classico Rancia ist Rubinrot in der Farbe. In der Nase Aromen von roten Beeren und Kirsche. Im Geschmack schon in der Trinkreife und zeichnet sich durch einen kräftigen und eleganten Körper aus. Man findet wieder rote Beeren, Kräuter und Tabak und einen mineralischen langen Abgang.

Der Jahrgeng 2011 war ein heißes Jahr und das spürt man auch beim Barolo La Villa von Seghesio der 15% Alkohol auf die Waage bringt. In der Farbe Granatrot mit Waaserrand und viel Glyzerin. In der Nase schon geöffnet, Rosenblätter, Tabak, Unterholz alles elegant verbunden. Im Geschmack ist der kräftige Körper noch sehr verschlossen, der Wein wurde 2 Stunden dekantiert, Mengen von Tannin und Säure verleihen diesem Wein noch ein langes Leben.

Barolo la Villa 2012 Seghesio

Ein Baroloklassiker. Wie viele 2012 Barolos schon in der ersten Trinkreife. In der farbe klassich Rubinrot. In der Nase Rosenblüte, Waldfrüchte, Rauch und schwarze Beeren. Im Geschmack ist der kräftige Körper von einer schönen Mineralität geprägt. Dieser Barolo ist wie aus einem Guss mit allen Anlagen die einen großen Nebbiolo auszeichnen. Bester Wein unserer Weinreise durchs Piemont.

Barolo Ravera 2013 Ferdinando Principiano Monforte

Der Ravera di Monforte ist eine neue Einzellage von Principiano. In der Farbe dunkles Rubinrot. In der Nase Rauch, Tabak, Röstaromen. Im Geschmack noch deutlich Holz aber sehr gut eingebunden mit eleganten Tannin, guter Trinkfluss und schöner Mineralität. Der Wein endet mit langem, süffigen Abgang. Eine schöne Entdeckung aus Monforte.

Chateau Poujeaux 2016

Dieser schöne Grand Vin aus Moulis-en-Medoc ist immer eine sichere Bank. So auch in dem großen Jahr 2016. In der Farbe dunkles Rubinrot. In der Nase noch verschlossen aber mit Belüftung Cassis mit schwarzen Beeren . Im Geschmack mittlerer Körper, elegant und kräuterwürzig, viel Cassis, mit langem Abgang. Braucht noch Zeit zur Entwicklung.