Champagne Larmandier-Bernier Latitude

Larmandier-Bernier produziert wunderbare Champagner. Die zeigt schon der Basischampagner Latitude. Dieser biodynamische erzeugte Blanc de Blanc hat eine Dosage von 4 Gramm und ist dadurch im bereich von Extra Brut. In der Farbe Glanzhell. In der Nase Nüsse, Citrus, Brioche. Im Geschmack eine cremige Textur, Toast, Nüsse, und Melone mit Citrusaromen. Er hat einen schönen trockenen langen Abgang.

23. Piemontreise 15.11-18.11.2018

Auf unserer jährlichen Piemontreise hatten wir die Gelegenheit wieder die aktuellen Weine von Fratelli Seghesio zu verkosten. Die Familie Seghesio hatte uns zu einem großartigem Abendessen eingeladen und in diesem Rahmen konnten wir die Weine degustieren.

Der Dolcetto 2017 war Schwarzrot in der Farbe mit leicht Lila Reflexen. In der Nase rote Fruchtnoten. Im Geschmack sehr fruchtig, Kirsche, mineralisch und getragen von einem kräftigem Körper. Das warme Jahr 2017 war deutlich zu spüren.

Der Barbera 2017 klassisch dunkles Rubinrot, die Farbe ist schon eine Wucht. In der Nase Kirsche satt. Im Geschmack Kirschfrucht, Säure und Tannin sind super verwoben. Klassischer Barbera endet sehr lang und wird ein langes Leben haben.

Der Barbera 2016 La Chiesa ist schwarzrot in der Farbe. In der Nase Tabak, Rauch, Vanille und Kirscharomen, sehr mineralisch, endet sehr lang. Voller Körper. Dieser Wein ist einer der ganz großen Barberas des Piemonts und stammt aus dem großen Jahr 2016. Trinkreife in circa 10 Jahren.

Der Nebbiolo 2017 ist wieder sehr gut gelungen und fällt deutlich fruchtiger aus als sein Vorgänger. In der Farbe Purpurrot. In der Nase balsamisch und Fruchtnoten. Im Geschmack kräftiger Körper, noch leicht astringierend. Langer Abgang.

Der Barolo La Villa 2014. Hat eine Granatrote Farbe mit Wasserrand. Jahrgangstypisch schon trinkbar. In der Nase Rosenblätter, Tee, Orangenzesten. Im Geschmack kräftiger Körper wieder Rosen, Guodronton, rote Früchte, sehr langer Abgang. Jetzt oder noch in 10 Jahren zu genießen.

Wie hatten wieder einmal Gelegenheit die wunderschönen klassischen Weine der Familie Seghesio zu verkosten. Vielen Dank dafür.

 

Roioja Alta Gran Reserva 904, 2001 vs Percarlo 1997

Die einzige Gemeinsamkeit bei diesem Paar ist dass beide Weine schon ordentlich Jahre auf dem "Buckel" haben. Ansonsonsten könnten sie unterschiedlicher nicht sein.
Der Percarlo zeigte zwar leichte Brauntöne in der Farbe war aber ansonsten nach wie vor großartig in Schuss. Keinerlei Reifenoten, sondern ganz im Gegenteil wunderbar ausgeglichen, rund mit schöner Frucht und Länge. Ein ganz großer Wein! Ein 21 Jahre alter Toskaner! Respekt! Ganz und gar unerwartet!
Der Rioja war gut, etwas streng und säurebetont, konnte aber im Vergleich zum Percarlo nur verlieren.

Doosberg 2014 Peter Jakob Kühn

Goldgelb in der Farbe. In der Nase exotische Früchte und Zitrusnoten. Im Geschmack schon reif mit leichter Botrytis, voller Körper mit großer Mineralität, und schönen Aromen von exotischen Früchten. Jetzt schon perfekt trinkreif wir ihm die gut eingebundene Säure noch weitere Jahre ermöglichen. Perfekt zur asiatischen Küche.