Letzte Woche hatte wir Gelegenheit im Restaurant Ca` Camiot in Monforte D`Alba einmalige Weine zu trinken. Dieses Restaurant ist berühmt für seine großartige Barolosammlung und einer einzigartigen Jahrgangstiefe, die bis ins Jahr 1941 zurück reicht. Zu einem Steinpilzrisotto und einem T-Bone Steak vom Fassonerind gab es einen wunderbaren Barolo La Villa 2002, der sich jetzt auf dem Höhepunkt befindet. Dieser Wein besticht durch seine enorme Komplexität, der Eleganz und einem unglaublichen Abgang. Wer weiß wie klein dieser Jahrgang ist, und viele Erzeuger keinen Barolo gemacht haben und wie schlecht er in der Weinpresse besprochen wurde, kann diese Leistung einschätzen.

Während der Erörterung um die Langlebigkeit der Baroloweine öffnete der Wirt einen Barolo 1979 von Fratelli Seghesio. In der Farbe sehr helles Granatrot mit Wasserrand. In der Nase Petrol und Sherrynoten. Im Geschmack absolut frisch mit deutlichem Tannin und Säure. Nach circa einer Stunde Belüftung wurde der Wein immer besser. Die Fehlnoten in der Nase verschwanden und der Wein baute deutlich auf. Die anwesenden namhaften Erzeuger bekannter Weingüter aus Monforte zollten ihren Respekt gegenüber dieser zwei zeitlosen Barolos.