Dieser Barolo war viele Jahre verschlossen und kantig. Nach vielen Jahren habe ich wieder einmal eine Flasche geöffnet und circa 2 Stunden dekantiert. In der Farbe Ziegelrot. In der Nase vielschichtiges Bukett von Rosen, Tabak, Rauch, Guodronton. Im Geschmack noch etwas verschlossen, animalisch und noch von Tanninen und Säure geprägt. Insgesamt noch ein bisschen wild, wird sich aber sicherlich mit etwas Lagerung noch deutlich harmonischer entwickeln.

Der Barolo La Villa 2012 hat aktuell in der neuen Winespectator Ausgabe 94 Punkte erhalten.