Die Baroloboys konnten sich sich auf ihrer 24. Reise ins Piemont wieder einmal von der Gastfreunschaft, der tollen Küche und den herausragenden Weinen der Langhe , des Roeros und des Monferatos überzeugen.

Gestartet haben wir in Canelli im Restaurant San Marco wo wieder eine moderne und klassische Küche geniesen durften begleitet von schönen Weinen aus der Region. Danach besuchten wir die Kellerei von Coppo einem tradizionellen Betrieb aus dem Monferato, wo wir uns von der Qualität der Spumante und der Barberas überzeugen konnten. Abschliessend, am Abend besuchten wir die Osteria Veglio in Annunziata. Bei einem Menue tradizionale konnten wir die Weine von Chiara Boschis und Cigliutti verkosten.

Im Grappolo D`Oro in Monforte stehen Vitello Tonnato, Tajarin al Ragu und Tagliatta im Vordergrund. Begleitet von Dolcettos von Marziano Abbona und einem Barolo von Seghesio konnten sie wie immer überzeugen. Ein gelungene Kollektion von Weinen konnten wir bei Seghesio in Castelletto bei Monforte bewundern und abschließend wurde die italiensch-deutsche Freunschaft im Casa Della Saracca erneuert.

Bei strahlendem Wetter stand die Besichtigung der Kellerei Conterno-Fantino auf dem Programm.

Diese moderne Cantina, die Klassiker der Langhe erzeugt, ist immer einen Besuch wert und wir wurden kompetent durch die Keller und durch die Weine geführt. Lässig wie immer ein Besuch in der Barolo Bar in Monforte und Abends waren wir im Le Torri in Castilglione Falleto genossen wir innovative Küche und wunderschöne Weine von Aldo Conterno, Coppo, Massolino, Elio Grasso und Romano Dogliotto.